Seitenkopf

Datenschutzerklärung

Auftritt im Internet

Die Internetseiten des Vereins erheben keine personenbezogenen Daten. Sie verfolgen ihre Benutzer nicht, auch nicht mit Cookies oder Ähnlichem. Sie geben mit ihrem Code keine Daten an Dritte weiter.

Berichte über öffentliche Veranstaltungen werden im Internet gemäß der Mitteilung des Hessischen Datenschutzbeauftragten mit dem Titel „Datenschutz im Verein“ ohne besondere Einwilligung veröffentlicht.

Verarbeitung von Daten

Die Verarbeitung und Speicherung von Daten für den Verein erfolgt lokal auf Rechnern von Vereinsmitgliedern. Nur der Internet-Auftritt liegt auf einem Server.

Dauer der Speicherung

Daten von Mitgliedern werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Nach einem Austritt werden sie wie alle sonstigen Daten nur gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert.

Zwecke der Datenverarbeitung zur Erfüllung des Vereinszwecks laut Satzung

Mitgliederverwaltung

Name

Vorname

Adresse

Telefonnummer

Datum des Eintritts

Bei Kindern: Geburtsdatum

Meldung der Mitglieder an den Hessischen Sängerbund

Meldung der Mitglieder an die Versicherung

Rechnungsdaten (auch Mitgliedsbeiträge)

Daten von Spendern

Daten von Sponsoren

Veröffentlichung von Kontaktdaten verantwortlicher Mitglieder im Internet

Mögliche freiwillige Einwilligungen

Geburtsdatum mit der Einwilligung in eine persönliche Gratulation

E-Mail-Adresse mit der Einwilligung in Rundschreiben, die allen Teilnehmern sämtliche E-Mail-Adressen weitergeben

Veröffentlichung von Fotos ohne Zuordnung von Bild und Namen für Eigenwerbung des Vereins

Veröffentlichung im Internet von Fotos mit Zuordnung von Bild und Namen bei öffentlichen Auftritten

Folgen des Widerrufs einer Einwilligung

Ein Widerruf einer Einwilligung in die Datenverarbeitung zur Erfüllung des Vereinszwecks laut Satzung hindert den Verein daran, die betroffene Person als Mitglied zu führen und bedeutet daher den Austritt als Mitglied.

Mit einer Kündigung der Mitgliedschaft sind eventuell erteilte Einwilligungen in die Datenverarbeitung zur Erfüllung des Vereinszwecks hinfällig.

Freiwillige Erklärungen können bestehen bleiben, beispielsweise um einen Bericht über einen persönlichen Auftritt in der Vergangenheit zu erhalten.

Betroffenenrechte

Auskunft über die eigenen Daten sowie deren Berichtigung oder Löschung sind jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an Schriftführer oder Vereinsvorsitz möglich.

Der Widerruf von Einwilligungen ist jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an Schriftführer oder Vereinsvorsitz möglich. Damit kann die Verarbeitung eingeschränkt oder widerrufen werden.

Jedem Betroffenen steht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.